Aktuelles

Eilmeldung
Schon heute möchten wir auf ein großes finanzielles Problem aufmerksam machen, das uns ab Januar 2018 beschäftigen wird. Unser langjähriger Kooperationspartner, der Bund deutscher Tierfreunde, hat angekündigt aufgrund sinkender Mitgliederzahlen und Spendeneinnahmen seine monatliche Förderung von 1.000 Euro einzustellen.
Konkret bedeutet dies, wir benötigen bis zum nächsten Jahr 100 zusätzliche Paten oder Mitglieder, die uns mit monatlich 10,– Euro unterstützen. Noch wissen wir nicht, wie wir den Jahresbetrag von 12.000 Euro auffangen sollen
und hoffen auf Ihre Mithilfe.
Bitte machen Sie Werbung für eine Patenschaft für eines unserer Sorgenkätzchen oder eine Futterpatenschaft für die zahlreichen Tiere an den Futterstellen.
Ein finanzieller Einbruch in dieser Höhe bedeutet eine große Einschränkung für uns. Wo soll gespart werden?
Wir wissen es wirklich nicht, denn im Grunde kann man im Tierschutz nicht sparen. Jegliche Sparmaßnahmen gehen immer zu Lasten der Tiere. Momentan können wir nur hoffen, dass es uns mit Ihrer Hilfe gelingt, unsere Projekte in der bisherigen Form weiter führen zu können. Und da hilft jeder Euro, der möglichst regelmäßig bei uns ankommt.


Unsere neuesten Posts bei Facebook:


Geänderte Telefonzeiten im August

Unsere Telefonsprechstunde ist im August montags und mittwochs von 19.00 bis 20.00h erreichbar.


Tipps für Hunde und Katzen  bei Sommergewittern

Der Bund Deutscher Tierfreunde rät den Tierhaltern zu Ruhe und Gelassenheit –  Medikamente nur im Notfall nutzen. Weiterlesen…

 

 

 


Bund Deutscher Tierfreunde rät:

Schon jetzt den Urlaub mit Hund planen
Impfung gegen Hundekrankheit Leishmaniose muss frühzeitig erfolgen – Geschätzte 2,5 Millionen Fälle. Weiterlesen…


Mitgliederversammlung 2017

Unser Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016 steht zum Download bereit. Download PDF


Ehrenamtlich helfen!
ehrenamtlicheAlle unserere Mitarbeiter arbeiten zum derzeitigen Zeitpunkt rein ehrenamtlich in verschiedenen Tätigkeitsbereichen mit.
Aber: Je mehr Mitarbeiter, umso mehr können wir leisten.

Weiterlesen …


Ältere Beiträge lesen.

Hier gehts zum Archiv.